Krimi: Leinensalat und dann hinter Gitter!

Doch bevor wir über unsere neuen Abenteuer berichten hier die aktuellste Neuigkeit:

Alle unsere kleinen „Rennsemmeln“ haben jetzt ein tolles neues zu  Hause gefunden!

2015-11-19 11.18.39

von links: Alberich;  Ananda-Paula; Anoki-Kimi

Abby und Ayla-Sookie

Ayla-Sookie; und nun auch unsere  Abby.

Abby….! Ja, unsere Abby hat Frauchen und Herrchen einen geheimen Wunsch erfüllt! Gaaanz nah und bei gaanz lieben Pulimenschen bleiben!! Und dass man sich gaaanz oft sehen kann!!  Was gab es da besseres, als das Abby nun mit einem Puli und zwei „Ehrenpulis“ bei einem der wichtigsten „Köpfe“ unseres Pulinklubs (PuK) und dessen lieber, hunde- und pulierfahrener PUK-Familie ein neues Zuhause findet!!

 

Der erste Spaziergang aus dem sicheren Haus bis zum Auto glich einem Krimi , mit viel „Leinensalat“ und noch großer Unsicherheit unsererseits.  Da gab es so viel zu entdecken und zu erschnüffeln, dass mancher von uns in kurze Schockstarre verfiel und sich nicht bewegen konnte! So groß war die Überraschung, wie die Welt außerhalb des Welpenzimmers riecht und was es da so alles gibt. Nach und nach setzte sich aber der oder die Andere von uns ganz mutig in Bewegung –  getreu dem Motto “ Hallo Welt wir kommen“!

2015-11-18 11.52.03

 

2015-11-18 11.50.21

Zum Dank, dass wir so mutig waren, hat Herrchen unseren Garten renoviert! Wurde auch Zeit, denn der ehemalige „Golfrasen“ hat sich durch  unser vieles Toben und diverse kleine und große Geschäfte, die wir als gut erzogene Mädchen und Buben selbstvertndlich draußen erledingen, doch eher in einen Acker verwandelt. Bedingt durch das winterliche Wetter und in Ermangelung neuen Rollrasens haben wir nun eine Sandkiste bekommen –  oder sollen hier verdächtige Spuren vernichtet werden?

2015-11-16 09.47.49

2015-11-16 09.46.44

 

2015-11-16 09.56.52-3

Bei der Umgestaltung sind dann doch tatsächlich verdächtige Hinterlassenschaften gefunden worden, die  beim letzten Häufchen-Rundgang übersehen wurden.

Zur kriminaltechnische Untersuchung und um den oder die Verdächtige zu finden wurden wir kurzerhand (in einer Box!!!)) in Haft genommen …

DSC01054

… und anschließend mit dem Auto abtransportiert – unter lautstarkem  Protest gepaart mit der Angst, ob wir denn tatsächlich für längere Zeit so in Haft bleiben müssen.

Aber das war ja gar keine Haft!!! Frauchen saß neben uns und hat uns mit Leckerlis versorgt! Dann war unser schleches Gewissen ja ganz umsonst!! Freispruch auf der ganzen Linie!!! Und dann war auch das Autofahren wieder toll! Mama und Tante Chili waren ja hinten im Auto auch mit dabei! Und dann gings doch tatsächlich das erste mal  in die „Freie Wildbahn“!! Das war toll!!

Zuhause wollten wir dann garnicht mehr raus aus unserem Gefängnis, denn vor Aufregung sind wir doch tatsächlich eingeschlafen! Da mussten uns unsere beiden „Diener“ mit der Box ins Haus tragen!

Ob die nächste Woche auch wieder so viel Neues bringt …  !!

Wie es scheint ist in dieser Welt „nach dem Abenteuer“ gleich „vor dem Abenteuer“.  Wir halten Euch auf dem Laufenden!!

 

%d Bloggern gefällt das: