Auf zu neuen Ufern

Heute nach knappen vier Wochen und unendlich vielem Bewegungsdrang der Welpen wollen wir anfangen, sie Euch doch ein bisschen genauer vorzustellen.

Unsere beiden Rüden –  Alberich und Anoki  – erobern die Welt außerhalb des Welpenzimmers.

DSC00612

Alberich, unser strubbliger Elbenkönig (oberes Bild links), entwickelt sich zu einem sehr neugierigen kleinen Rüden, der sich alle neuen Dinge genau anschauen will und sie natürlich auch furchtlos ausprobieren muss. Wenn er sich so weiter entwickelt, wird er in Wesen und Aussehen  wohl Mama Bubbly  immer ähnlicher.

DSC00560

Warum hat die Decke Falten???

Oh, ist das wackelig aber auch spannend auf der Luftkissenfolie zu laufen! Und das raschelt so schön!!

DSC00745

Zum testen hat dann  Mamma  auch noch was übrig gelassen, man darf doch nichts Verkommen lassen!!!

 

Anoki – der Schauspieler – übt schon mal den verführerischen Blick in die Kamera – getreu dem Motto: „Schau mir in die Augen Kleines“

DSC00574

Oder probiert  schon mal, wie man sich  auf den  großen Bühnen dieser Welt  bewegt.

DSC00579

DSC00606 

Anoki ist der Große und Mutige der beiden Männer.  Immer der Erste bei Mamas Zitzen, immer zum Spielen und Rangeln aufgelegt. Man ist ja schließlich im Moment auch der Größte im Wurf!

Und nach so viel Theater bleibt nur eins:  die „Hängematte“ zum ausruhen.

Unsere drei Mädels auf auf Entdeckungstour

DSC00652

 

Ananda-Paula ist auch sehr neugierig und probiert alles aus, was Bubbly in die Wurfkiste schleppt. Essen ist ihr Element und deswegen spielt sie gerne den Vorkoster für ihre Geschwister.

DSC00524

Gerne rennt und tobt sie mit den anderen – manchmal ohne Rücksicht auf Verluste.  Oder Sie genießt den Duft von frischem Gras, denn Paula hat auch ihre durchgeistigte Seite.

DSC00626

Abby ist die „Nachdenkliche“. Sie überlässt im Augenblick  die großen Abenteuer ihren Brüder und der großen Schwester Ananda-Paula.  Erst zugucken und wenn sich die Dinge als o.k. erweisen, wird kräftig mitgespielt.

DSC00682

DSC00770

DSC00779

 

Ayla hat es faustdick hinter den Ohren! Oft erwischen wir sie, wenn sie ihre Geschwister ärgert oder versucht, zu dominieren –  und  im nächsten Augenblick kann sie kein Wässerchen trüben.

DSC00762

DSC00753

 

Und wen stört dieses Gewusel überhaupt nicht? Nein – sie genießt es wenn die Welpen über sie drüber krabbeln oder sich ganz doll an sie kuscheln? Unsere Chili! Es geht halt nichts über eine Tante bei der man alles machen kann, was man will. Die einen mal saugen lässt (denn an manchen Tagen haben wir ein bisschen Milch in den Zitzen) und die einen auch sooooo lieb abschleckt!!  Wir (Frauchen und Herrchen) sind gespannt ob das so bleibt.

DSC00551

%d Bloggern gefällt das: